Fragen & Antworten

Hier finden Sie die häufigsten Fragen zu einer Online Kampagne auf AdsForYou.com und die zugehörigen Antworten, damit auch Ihre Kampagne zu neuen Kunden führt.

  1. 1.
    Was ist eine Google Anzeige?

    Google Werbeanzeigen geben Ihnen die Möglichkeit potenzielle Kunden anzusprechen, welche nach Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Produkt suchen. Ihre Anzeige wird in der Google-Suche unter den anderen Ergebnissen gesondert angezeigt und bietet Ihnen somit die Möglichkeit, gezielt Nutzer mit Angeboten und Besonderheiten zu Ihrem Unternehmen anzusprechen.

    Beispiel einer Google-Anzeige

  2. 2.
    Was kann ich durch Google Anzeigen erreichen?

    Steigern Sie durch Google Anzeigen Ihren Umsatz! In der heutigen Zeit im Bereich Online-Marketing öffnen sich viele neue Möglichkeiten für Unternehmen, Kunden gezielt zu erreichen. Der entscheidende Unterschied zwischen der klassischen Werbung und Online-Werbung ist, dass Online-Werbung genau auf eine Zielgruppe ausgerichtet ist und somit nur potenzielle Kunden angesprochen werden, die sich auch für Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt interessieren. Das spart nicht nur Geld, sondern bringt auch einen höheren Erfolg!


Sie haben bisher keine Erfahrung mit Google Anzeigen?

Kein Problem! Wir helfen Ihnen Schritt für Schritt eine erfolgreiche Kampagne für Ihr Business zu erstellen:

  1. Schritt 1
    Wie finden Sie die passenden Schlüsselwörter/Keywords?

    Schlüsselwörter/Keywords sind Begriffe, die bei Suchmaschinen (Google) eingegeben werden.

    Durch die Eingabe von Suchbegriffen erhalten die Nutzer Suchergebnisse in Form von Webseiten. Damit Ihre Kunden Ihre Anzeige finden können, müssen Schlüsselwörter/Keywords von Ihnen definiert werden.
    Wie finden Sie die passenden Schlüsselwörter/Keywords für Ihre Webseite, die Sie bewerben möchten?

    Checkliste:

    • Genaues Schlüsselwort verwendet? Beispiel: Design – Logodesign
    • Keine allgemeinen Begriffe verwendet? Ostsee – Ostsee Urlaub 2019
    • Welche Suchbegriffe gibt Ihre Zielgruppe bei der Google-Suche ein?
    • Haben Sie Ihre Schlüsselwörter bei Google geprüft? Welche Suchergebnisse erhalten Sie bei Ihren Schlüsselwörtern? Finden Sie Ihre Konkurrenz?
    • Haben Sie Synonyme ausprobiert?
  2. Schritt 2
    Weitere Schlüsselwörter ergänzen

    Meistens reicht ein Schlüsselwort nicht aus, um alle potenziellen Kunden zu erreichen.

    Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kann durch weitere Schlüsselwörter ergänzt werden, sodass Sie Ihre Chance, einen potenziellen Kunden zu erreichen, erhöhen.

    Beispiel: Sie verkaufen „Schmuck“ über einen Shop. Sie wollen aber auch unter den Schlüsselwörtern „Halsketten“, „Ringe“, „Armbänder“ gefunden werden.
    ⇒ Ergänzen Sie im 2. Schritt die Schlüsselwörter. Ihre voraussichtlichen Erfolge werden automatisch angepasst und aktualisiert.

  3. Schritt 3
    Zeitraum festlegen

    Bestimmen Sie entweder in Schritt 1 die Dauer Ihrer Kampagne, oder definieren Sie in Schritt 3 den genauen Start- und End-Zeitpunkt.

    Wir empfehlen: Je länger Ihre Kampagne dauert, umso besser lernt der Algorithmus wann und wie intensiv Ihre Anzeige ausgeliefert (angezeigt) werden soll.

    Für den Anfang empfehlen wir ein geringeres Tagesbudget, aber einen längeren Zeitraum für Ihre Kampagne.

  4. Schritt 4
    Reichweite festlegen

    In Schritt 4 können Sie die Reichweite Ihrer Kampagne definieren. Voreingestellt ist „Deutschland“.

    Falls Sie jedoch regional mit Ihrem Business aktiv sind, können Sie die Auslieferung (Anzeige) Ihrer Kampagne auf das jeweilige Bundesland, den Landkreis, oder die Stadt begrenzen.

  5. Schritt 5
    Anzeigenerstellung

    Um erfolgreiche Anzeigen zu erstellen, sollten Sie einige Punkte beachten, wie „auf den potenziellen Kunden eingehen“, „Schlüsselwörter/Keywords in Titel einbauen“, „den Kunden zum Handeln auffordern“ und mit „besonderen Aktionen locken“.

    Ihr Kunde sucht nach einer Lösung oder nach einem Produkt – Sie sollten in dem Anzeigentitel Ihrem Kunden sofort das Gefühl vermitteln, die passende Dienstleistung oder eben das passende Produkt anbieten zu können.

    Verwenden Sie dabei mindestens ein Schlüsselwort in den Anzeigentiteln, welche Sie in Schritt 1 und 2 angegeben haben. Damit erhöhen Sie die Relevanz Ihrer Anzeige für den Nutzer. ‍

    Geben Sie Im Punkt „Ihre Webseite/Link“ die Webseite oder die Unterseite einer bestimmten Dienstleistung oder Produkt an, welche Sie bewerben möchten. Achten Sie darauf, dass diese Seite zu Ihrer Anzeige passt. Wenn Sie also „Damen Fahrräder“ anbieten und Ihre Anzeige sich darauf bezieht, dass der potenzielle Kunde auf Ihre Anzeige klickt, sollten keine Kinderfahrräder angezeigt werden. Somit sparen Sie sich ungewollte Klicks und verringern somit auch Ihr Werbebudget.

    Fordern Sie den Kunden zum Handeln auf! Zu Ihrer Google-Anzeigen können Sie auf AdsForYou.com eine sogenannte Call-Extension (Anruferweiterung) einbauen. Fordern Sie Ihre potenziellen Kunden auf Sie anzurufen. Ein persönliches Gespräch führt oftmals schneller und effektiver zum Erfolg.
    Locken Sie Nutzer mit besonderen Aktionen und Angeboten! Beschleunigen Sie die Entscheidung Ihrer potenziellen Kunden, indem Sie Aktionen und Angebote zum Beispiel zeitlich limitieren.

    Checkliste:

    • Alleinstellungsmerkmale hervorgehoben (USP)?
    • Keine allgemeinen Begriffe verwendet? Ostsee – Ostsee Urlaub 2019
    • Wen sprechen Sie an? Ist Ihre Anzeige auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet?
    • Werbeaktionen, besondere Preise, exklusive Angebote? 10% auf Ihr erstes Projekt
    • Mindestens ein Keyword in der Anzeige?
    • Kunden zum Handeln aufgefordert? Rufen Sie jetzt unverbindlich an!